Discovery Cloud-Scanservice

Der Discovery Cloud-Scan verwendet einen cloudbasierten Sensor, um Ihre öffentlichen TLS/SSL-Zertifikate unabhängig von der ausstellenden Zertifizierungsstelle (ZS) zu finden. Standardmäßig unterstützt ein Cloud-Scan 50.000 IPs/FQDNs pro Scan. Die Zahl der cloudbasierten Scans ist unbegrenzt.

Wenn Sie Fehler im Zusammenhang mit dem Cloud-Scan-Dienst melden möchten, wenden Sie sich an unser Support-Team.

Der Cloud-Scan speichert das Ergebnis für 8 Stunden. Richten Sie einen Scan ein, um die neuesten Informationen über die gefundenen Zertifikate und die Endpunkte, an denen diese Zertifikate installiert sind, zu erhalten.

Die Zahl der Cloud-Scans unterliegt nicht Ihrem Discovery-Vertrag. Führen Sie einen Cloud-Scan aus, selbst wenn Sie Ihr Scanlimit erreicht haben.

Entdeckung

Sie suchen ein robusteres Discovery-Tool? Machen Sie ein Upgrade auf Discovery-Sensorscans.

Discovery verwendet Sensoren, kleine Softwareanwendungen, die Sie an strategischen Stellen installieren, um Ihr Netzwerk zu scannen. Mit diesen Sensoren findet Discovery alle Ihre internen und öffentlichen TLS/SSL-Zertifikate unabhängig von der ausstellenden Zertifizierungsstelle. Darüber hinaus identifiziert Discovery Probleme in Zertifikatskonfigurationen und -implementierungen sowie zertifikatsbezogene Sicherheitslücken oder Probleme in ihren Endpunktkonfigurationen.

Discovery-Sensorscans bieten robustere Scankonfigurationsoptionen und Sie haben die Möglichkeit, Scans sofort auszuführen, einmal zu einem bestimmten Zeitpunkt oder mehrmals nach einem festen Zeitplan. Für weitere Informationen, siehe Discovery-Benutzeranleitung, oder wenden Sie sich an Ihren Kundenbetreuer oder unser Supportteam.

Verwandtes Thema: