E-Mail-Benachrichtigungen für Dienst für Schwachstellenanalysen konfigurieren

Standardmäßig sendet der Dienst für Schwachstellenanalysen E-Mail-Benachrichtigungen innerhalb weniger Minuten nach Abschluss eines Scans. Die E-Mail-Benachrichtigungen werden an alle Kontakte im Auftrag gesendet.

Sie können konfigurieren, wann diese Benachrichtigungen gesendet werden. Sie können die E-Mail-Benachrichtigungen des Dienstes für Schwachstellenanalysen auch deaktivieren.

Konfigurieren von E-Mail-Benachrichtigungen

  1. Gehen Sie in Ihrem CertCentral-Konto im linken Hauptmenü auf Zertifikate > Aufträge.

  1. Klicken Sie auf der Seite Aufträge auf den Link für die Auftragsnummer des Secure Site Pro / Secure Site-Zertifikats.

  1. Klicken Sie auf der Seite mit den Auftragsdetails des Zertifikats in der Dropdown-Liste Schwachstellenanalyse auf E-Mail-Benachrichtigungen verwalten.

  1. Wählen Sie im Fenster „E-Mail-Benachrichtigungen verwalten“ eine der folgenden Optionen:

    • Nach jedem abgeschlossenen Scan
      Dazu gehören der monatliche Scan und alle erneuten Scans.
    • Nur wenn der Scan Sicherheitslücken findet
    • Niemals E-Mail-Benachrichtigungen senden
  1. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Speichern.

Wie geht es weiter?

Wenn die Schwachstellenanalyse das nächste Mal einen Scan abschließt, werden Ihre aktualisierten Einstellungen für E-Mail-Benachrichtigungen verwendet.