Filtern nach: certcentral-ui x Löschen
enhancement

We improved the SAML Single Sign-on and SAML Certificate Requests workflows, allowing you to turn off SAML Single Sign-on (SSO) and SAML Certificate Requests. Previously, after configuring SAML SSO or SAML Certificate Requests for your account, the only way to turn either of these off was to remove both SAML features from your account.

Now, on the Federation Settings pages, you can turn off SAML SSO and SAML Certificate Requests for your account by deleting the federation settings.

Note: The Turn off SSO and Turn off SAML Certificate Request buttons only appear after you've configured the federation settings (turned the feature on).

For more information about SAML Single Sign-on and SAML certificate request integration with CertCentral:

enhancement

Wir verbesserten die Transaktionsübersicht auf den Seiten „Zertifikat für Auftrag erneut ausstellen“, sodass Sie sehen können, wie viele Tage verbleiben, bis das Zertifikat abläuft. Wenn Sie jetzt ein Zertifikat erneut ausstellen, zeigt die Transaktionsübersicht die Laufzeit des Zertifikats und die verbleibenden Tage bis es abläuft (z. B. 1 Jahr (läuft in 43 Tagen ab).

enhancement

In der DigiCert Services-API aktualisierten wir die Endpunkte Aufträge auflisten, Auftragsinfo, Neuausstellungen auflisten und Zweitzertifikate auflisten, sodass Sie sehen, wie viele Tage verbleiben, bis das Zertifikat abläuft. Für diese Endpunkte senden wir Ihnen einen days_remaining-Parameter in der Antwort.

Example of the days_remaining response parameter.png

enhancement

Wir verbesserten die Detailseite und den Detailbereich der Auftrags-Nr., indem wir einen neuen Eintrag Auftrag beantragt per hinzufügten. So können Sie sehen, wo der Auftrag beantragt wurde: per API, per ACME-Verzeichnis-URL oder in CertCentral. Falls der Auftrag per API oder eine ACME-Verzeichnis-URL beantragt wurde, fügen wir auch den Namen des API-Schlüssels oder der ACME-Verzeichnis-URL hinzu.

Hinweis: wir erleichterten außerdem, zu sehen, wer das Zertifikat beantragt hat, indem wir im Abschnitt „Auftragsdetails“ einen neuen Eintrag Auftrag beantragt von hinzufügten. Bisher bezogen wir diese Information die sich in die Beantragt am-Details ein.

Detailbereich der Auftrags-Nr.

Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Aufträge. Klicken Sie auf der Seite „Aufträge“ auf den Link Schnellansicht des Auftrags. Erweitern Sie im Detailbereich der Auftrags-Nr. Weitere Zertifikatinformationen anzeigen. Im Abschnitt Auftragsdetails sehen Sie den neuen Eintrag Auftrag beantragt per.

Detailseite der Auftrags-Nr.

Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Aufträge. Klicken Sie auf der Seite „Aufträge“ auf den Link der Auftrags-Nr. des Zertifikats. Auf Detailseite der Auftrags-Nr. sehen Sie im Abschnitt „Auftragsdetails“ den neuen Eintrag Auftrag beantragt per.

enhancement

Wir verbesserten die Seite Zertifizierungsstelle, indem wir einen Bereich „Zertifikatsdetails für anhängige und ausgestellte Private-CA-Zwischen- und Stammzertifikatsaufträge“ hinzufügten. Dieser Bereich enthält zusätzliche Zertifikatsdetails (Signatur-Hashwert, Seriennummer usw.) sowie eine Option zum Herunterladen der ausgestellten Private-CA-Zertifikate.

Um auf den Bereich der Zertifikatsdetails auf der Seite „Zertifizierungsstelle“ (im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Zertifizierungsstelle klicken), zuzugreifen, klicken Sie auf den Private-CA-Stamm- oder Zwischenzertifikat-Link.

new

Wir haben eine neue Funktion Benutzer für automatische Verlängerung zu der Seite „Abteilung bearbeiten“ hinzugefügt, mit der Sie einen Standardbenutzer der Abteilung für Aufträge mit automatischer Verlängerung bestimmen können. Dieser Benutzer ersetzt bei allen Zertifikatsaufträgen der Abteilung, die automatisch verlängert werden, den ursprünglichen Antragsteller und hilft, Unterbrechungen durch automatische Verlängerungen zu vermeiden.

(Klicken Sie in Ihrem Konto im Menü der Seitenleiste auf Konto > Abteilungen. Wählen Sie auf der Seite Abteilungen die Abteilung aus (oder klicken Sie auf Meine Abteilung). Bearbeiten Sie die Abteilung, und bestimmen Sie in der Dropdownliste Benutzer für automatische Verlängerungen einen Standardbenutzer für alle Aufträge der Abteilung mit automatischer Verlängerung.)

enhancement

Wir verbesserten die Funktion zur automatischen Zertifikatsverlängerung, indem wir den Prozess um eine Benachrichtigung "Automatische Verlängerung deaktiviert" erweiterten. Falls etwas geschieht, das uns daran hindert, ein Zertifikat automatisch zu verlängern, senden wir Ihnen jetzt eine E-Mail-Benachrichtigung "Automatische Verlängerung deaktiviert", um Ihnen mitzuteilen, dass die automatische Verlängerung für Ihren Auftrag deaktiviert wurde, was nun geschieht und wie Sie die automatische Verlängerung für Ihren Auftrag wieder aktivieren können.

Hinweis: Automatische Zertifikatsverlängerungen sind an einen bestimmten Benutzer gebunden (auftragsspezifisch oder abteilungsspezifisch). Falls dieser Benutzer jemals die Berechtigung zur Bestellung von Aufträgen verliert, wird die automatische Zertifikatsverlängerung deaktiviert.

new

Es gibt eine neue Funktion Meine Erfahrung anpassen, mit der Sie Ihre CertCentral-Erfahrung anpassen können. Bei der ersten Einführung dieser Funktion fügten wir die Fähigkeit hinzu, die Landing Page Ihres Kontos anzupassen. (Wählen Sie in der rechten oberen Ecke Ihres Kontos in der Dropdownliste Ihr Name die Option Meine Erfahrung anpassen.)

Zum Beispiel ist jedes Mal, wenn Sie sich anmelden, Ihr erstes Aktionselement die Verwaltung der ablaufenden Zertifikate. Um diesen Workflow zu vereinfachen, können Sie die Seite „Ablaufende Zertifikate“ zu Ihrer Landing Page machen. Sobald Sie sich anmelden, gelangen Sie direkt zu Ihren ablaufenden Zertifikaten. (Wählen Sie auf der Seite Meine Erfahrung anpassen in der Dropdownliste Landing Page Ablaufende Aufträge und Speichern.)

enhancement

DigiCert unterstützt weiterhin die SHA1-Signatur für Code Signing-Zertifikate. Wir beseitigen die Beschränkung der maximalen Laufzeit vom 30. Dezember 2019.

enhancement

Wir fügten DV-Zertifikate zu den für Gast-URLs verfügbaren Produkten hinzu. Sie können nun GeoTrust- und RapidSSL-DV-Zertifikate zu Ihren Gast-URLs hinzufügen.

fix

Fehler: Durch das Hinzufügen von Secure Site-Zertifikaten zu einer Gast-URL konnte die Gast-URL nicht mehr bearbeitet werden. Wenn Sie jetzt Secure Site-Zertifikate zu einer Gast-URL hinzufügen, können Sie die Gast-URL bei Bedarf ändern.

fix

Fehler: Durch das Hinzufügen von Private SSL-Zertifikaten zu einer Gast-URL konnte die Gast-URL nicht mehr bearbeitet werden. Wenn Sie jetzt Private SSL-Zertifikate zu einer Gast-URL hinzufügen, können Sie die Gast-URL bei Bedarf ändern.

enhancement

Wir aktualisierten die Dokumentations-Links im Hilfemenü von CertCentral und auf der Seite „Kontozugriff“, sodass sie auf unsere neuen Dokumentationsportale verweisen.

Wenn Sie jetzt im CertCentral-Hilfemenü auf Erste Schritte klicken, leiten wir Sie zu unserem neuen DigiCert-Dokumentationsportal um. Ebenso leiten wir Sie, wenn Sie auf Änderungsprotokoll klicken, auf unsere verbesserte Änderungsprotokollseite um. Und wenn Sie jetzt auf der Seite Kontozugriff (im Menü der Seitenleiste auf Konto > Konto Zugriff klicken) auf API-Dokumentation klicken, leiten wir Sie zu unserem neuen DigiCert-Entwicklerportal weiter.

fix

Fehler: Neue Organisationen, die während des SSL/TLS-Antragsprozesses hinzugefügt wurden, wurden nicht auf der Seite „Organisationen“ aufgeführt (klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Organisationen).

Diese neuen Organisationen, die während des SSL/TLS-Antragsprozesses hinzugefügt wurden, werden jetzt automatisch auf der Seite „Organisationen“ in Ihrem Konto aufgelistet.

Rückwirkend: Alle Organisationen werden aufgeführt.

Die Fehlerbehebung für dieses Problem gilt rückwirkend. Wenn Sie Benutzern ermöglicht haben, neue Organisationen während des Antragsprozesses hinzuzufügen, werden diese Organisationen auf der Seite „Organisationen“ in Ihrem Konto zukünftig aufgelistet sein.

Hinweis: Dieser Fehler hatte keine Auswirkungen auf ihre Fähigkeit, weitere SSL-/TLS-Zertifikate für diese Organisationen zu beantragen, da sie in der Liste vorhandener Organisationen auf den Zertifikatsantragsformularen angezeigt wurden, wo Sie sie zu dem Zertifikat hinzufügen konnten. Dieser Fehler hatte auch keinen Einfluss auf Organisationen, die auf der Seite „Neue Organisationen“ hinzugefügt wurden (klicken Sie auf der Seite „Organisationen“ auf Neue Organisation).

enhancement

Wir verbesserten die CertCentral-Auditprotokolle, um die Verfolgung der API-Schlüsselerstellung zu erleichtern. Die Auditprotokolle enthalten nun Informationen darüber, wer den API-Schlüssel erstellte, wann er erstellt wurde, den Namen der API usw.

(Um auf die Auditprotokolle Ihres Kontos zuzugreifen, klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Konto > Auditprotokolle.)

new

Wir fügten eine neue Zertifikatsprofiloption „Delegated Credentials“ hinzu, die Ihnen erlaubt, die Erweiterung DelegationUsage in OV- und EV-SSL/TLS-Zertifikate aufzunehmen. Sobald diese für Ihr Konto aktiviert ist, wird die Option Einbeziehen der Erweiterung DelegationUsage in das Zertifikat auf den SSL/TLS-Antragsformularen unter Zusätzliche Zertifikatsoptionen angezeigt.

Um ein Zertifikatsprofil für Ihr Konto zu aktivieren, wenden Sie sich an Ihren Kundenbetreuer oder unser Supportteam.

Hintergrund

Die Erweiterung Delegated Credentials for TLS befindet aktiv in Entwicklung bei der Internet Engineering Task Force (IETF). Zur Unterstützung der Interoperabilitätstests haben wir die Möglichkeit hinzugefügt, Zertifikate auszustellen, die mit der aktuellen Entwurfsspezifikation übereinstimmen. Im Rahmen der weiteren Entwicklung in der Branche können sich die Entwurfsanforderungen noch ändern.

Weitere verfügbare Zertifikatsprofiloptionen

Falls für Ihr Konto aktiviert, werden diese Profiloptionen auf den SSL/TLS-Antragsformularen unter Zusätzliche Zertifikatsoptionen angezeigt.

  • Intel vPro EKU
    ermöglicht Ihnen, das Feld „Intel vPro EKU“ in ein OV-SSL/TLS-Zertifikat einzubeziehen.
  • KDC/SmartCardLogon EKU
    ermöglicht Ihnen, das Feld „KDC/SmartCardLogon EKU (Erweiterte Schlüsselverwendung)“ in ein OV-SSL/TLS-Zertifikat einzubeziehen.
  • HTTP Signed Exchange
    ermöglicht Ihnen, die Erweiterung „CanSignHTTPExchanges“ in ein OV-SSL/TLS-Zertifikat einzubeziehen (siehe Bessere AMP-URLs mit Signed HTTP Exchange).
  • OCSP Must-Staple
    ermöglicht Ihnen, die Erweiterung „OCSP Must-Staple“ in OV- und EV-SSL/TLS-Zertifikate einzubeziehen.
enhancement

Wir verbesserten die Transaktionsübersicht auf den Zertifikatsantragsseiten, um die Kostenkontrolle für das Zertifikat zu erleichtern. Angenommen, Sie beantragen ein Multi-Domain-Zertifikat und fügen 5 Domänen hinzu. In der Transaktionsübersicht, zeigen wir den Basispreis (der 4 SANs enthält) plus den Preis für den zusätzlich zum Auftrag hinzugefügten SAN.

Bisher zeigte die Transaktionsübersicht nur die Gesamtkosten des Zertifikats ohne die Kosten im Einzelnen.

März 12, 2019

fix

Wir beseitigten einen Fehler bei der Zertifikatsneuausstellung, demzufolge es schien, als könnten Sie ein Zertifikat widerrufen, dessen Neuausstellung anhängig ist. Wir verbesserten den Workflow der Neuausstellung des Zertifikats und entfernten die Option Zertifikat widerrufen bei den Zertifikaten mit anhängiger Neuausstellung.

Bisher konnten Sie, wenn die Neuausstellung eines Zertifikats anhängig war, einen Antrag auf Widerruf des Originals oder der vorherigen Neuausstellung stellen. Wenn der Administrator den Antrag genehmigte, wurde das Zertifikat auf der Seite Anträge fälschlicherweise als „Widerrufen“ gekennzeichnet. Wenn Sie allerdings auf die Seite Aufträge schauten, war das Zertifikat korrekt als „Ausgestellt“ gekennzeichnet und noch aktiv.

Wenn die Neuausstellung eines Zertifikats anhängig ist, können Sie es nicht widerrufen, da es in dem Neuausstellungsprozess gebunden ist. Falls etwas passiert, weshalb Sie ein Zertifikat, dessen Neuausstellung anhängig ist, widerrufen müssen, haben Sie zwei Optionen:

  1. Sie können die Neuausstellung des Zertifikats stornieren und dann das Original oder das zuvor ausgestellte Zertifikat widerrufen.
  2. Oder Sie warten bis DigiCert das Zertifikat neuausgestellt hat und widerrufen es dann.
fix

Wir beseitigten einen Fehler bei der Neuausstellung eines DigiCert Services API-Zertifikats demzufolge es schien, als könnten Sie einen Widerrufsantrag für ein Zertifikat stellen, dessen Neuausstellung anhängig ist. Wenn Sie den Endpunkt Zertifikat widerrufen verwenden, gaben wir eine 201 Erstellt-Antwort mit den Antragsdetails zurück.

Wenn Sie jetzt den Endpunkt Zertifikat widerrufen verwenden, um ein Zertifikat zu widerrufen, dessen Neuausstellung anhängig ist, geben wir eine Fehlermeldung aus, dass Sie einen Auftrag mit anhängiger Neuausstellung nicht widerrufen können sowie Informationen darüber, was zu tun ist, wenn Sie das Zertifikat widerrufen müssen.

"Ein Auftrag kann während einer anstehenden Neuausstellung nicht widerrufen werden. Sie können die Neuausstellung stornieren und dann das Zertifikat widerrufen oder das Zertifikat widerrufen, sobald die Neuausstellung abgeschlossen ist."

fix

Fehler: Bei der Neuausstellung eines DV-Zertifikats ignorierten wir bei Zertifikaten mit mehr als einem Jahr verbleibender Laufzeit das Gültig-bis-Datum auf dem ursprünglichen Auftrag.

Wenn wir jetzt ein DV-Zertifikat mit mehr als einem Jahr verbleibender Laufzeit erneut ausstellen, behält das neuausgestellte Zertifikat das Gültig-bis-Datum des Originals.

enhancement

In der DigiCert Services-API verbesserten wir die Endpunkte für DV-Zertifikatsanträge. Sie können jetzt das neue email_domain-Feld zusammen mit dem vorhandenen email-Feld verwenden, um die gewünschten Empfänger von DCV-E-Mails genauer zu spezifizieren.

Wenn Sie zum Beispiel ein Zertifikat für my.example.com bestellen, können Sie einen Domäneneigentümer für die Basisdomäne (example.com) die Unterdomäne validieren lassen. Um den E-Mail-Empfänger für die DCV-E-Mail zu ändern, fügen Sie in ihrem DV-Zertifikatsantrag den dcv_emails-Parameter hinzu. Danach fügen Sie das email_domain-Feld hinzu, um die Basisdomäne (example.com) festzulegen und das email-Feld mit der E-Mail-Adresse des gewünschten DCV-E-Mail-Empfängers (admin@example.com).

Beispielantrag für ein GeoTrust Standard DV-Zertifikat

DV-Zertifikat-Endpunkte:

fix

Fehler: Auf der Detailseite der Auftrags-Nr. für Zertifikatsneuausstellungen wurde der Signatur-Hashwert für das Zertifikat nicht korrekt angezeigt. Das passierte nur bei Neuausstellungen, wenn Sie den Signatur-Hashwert geändert haben (d. h.: Sie verwendeten im Originalzertifikat SHA256, in der Neuausstellung jedoch SHA384).

Hinweis: Das erneut ausgestellte Zertifikat wurde mit dem richtigen Signatur-Hashwert ausgestellt.

Wenn Sie jetzt ein Zertifikat mit einem anderen Signatur-Hashwert erneut ausstellen, wird der Hashwert korrekt auf der Detailseite der Auftrags-Nr. angezeigt.

fix

Fehler: Bei der Neuausstellung von Code Signing-Zertifikaten wurden keine E-Mails versendet, um Sie zu informieren, dass Ihr Zertifikat ausgestellt wurde.

Hinweis: Wenn Sie den Auftrag in Ihrem Konto prüften, stand das erneut ausgestellte Code Signing-Zertifikat auf der Detailseite seiner Auftrags-Nr. zum Download bereit.

Wenn wir jetzt Ihr Code Signing-Zertifikat erneut ausstellen, informieren wir Sie per E-Mail, dass Ihr Code Signing-Zertifikat ausgestellt wurde.

enhancement

Wir verbesserten die DigiCert Services-API-Anfrage-Endpunkte so, dass Sie schnellere Antworten auf ihre Zertifikatsanträge erhalten.

enhancement

Wir erleichterten es, Kontakte hinzuzufügen für OV-Zertifikatsaufträge (Standard-SSL, Secure Site-SSL usw.). Wenn Sie jetzt ein OV-Zertifikat bestellen, füllen wir die Karte Organisationskontakt automatisch. Bei Bedarf können Sie auch einen technischen Kontakt hinzufügen.

  • Falls Sie CSR hinzufügen, der eine Organisation enthält, die bereits in Ihrem Konto vorhanden ist, setzen wir den Kontakt, der dieser Organisation zugewiesen ist, in die Karte Organisationskontakt ein.
  • Beim manuellen Hinzufügen einer bestehenden Organisation, setzen wir den Kontakt in die Organisationskontakt-Karte ein, der dieser Organisation zugewiesen ist.
  • Beim Hinzufügen einer neuen Organisation, setzen wir Ihre Kontaktdaten in die Organisationskontakt-Karte ein.

Falls Sie einen anderen Organisationskontakt verwenden möchten, löschen Sie den automatisch eingetragenen, und fügen Sie einen manuell hinzu.

enhancement

Wir erleichterten es, Kontakte hinzuzufügen für EV-Zertifikatsaufträge (EV-Standard-SSL, Secure Site-EV-SSL usw.). Wenn Sie jetzt ein EV-Zertifikat bestellen, setzen wir den Bestätigten Kontakt automatisch ein, sofern Wenn die Daten eines EV-bestätigten Kontakts in Ihrem Konto verfügbar sind. Bei Bedarf können Sie Organisations- und technische Kontakte hinzufügen.

  • Falls Sie CSR hinzufügen, der eine Organisation enthält, die bereits in Ihrem Konto vorhanden ist, setzen wir die EV-bestätigten Kontakte, die dieser Organisation zugewiesen sind, in die Karten für Bestätigte Kontakte ein.
  • Falls Sie eine bestehende Organisation manuell hinzufügen, setzen wir den EV-bestätigten Kontakt, der dieser Organisation zugewiesen ist, automatisch in die Karte „Bestätigter Kontakt“ ein.

Das Zuweisen Bestätigter Kontakte zu einer Organisation ist keine Voraussetzung für das Hinzufügen einer Organisation. Es kann Instanzen geben, bei denen keine bestätigten Kontaktdaten für eine Organisation verfügbar sind. Fügen Sie in diesem Fall die Bestätigten Kontakte manuell hinzu.

Februar 25, 2019

fix

Wir beseitigten einen Fehler auf der Seite Aufträge (im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Aufträge klicken). Das Sortieren der Aufträge nach Zertifikatstyp anhand der Spaltenüberschrift Produkt funktionierte nicht.

Hinweis: Wenn dies passierte, mussten Sie, um die vollständige Liste der Aufträge anzuzeigen, auf eine andere Spaltenüberschrift gehen (z. B. Auftrags-Nr.) oder die Seite verlassen und erneut besuchen.

Jetzt können Sie auf der Seite Aufträge die Spaltenüberschrift Produkt zum Sortieren der Auftragsliste nach Zertifikatstyp verwenden.

fix

Es wurde ein Fehler behoben, durch den auf einigen Formularen das Feld „State“ zweimal angezeigt wurde oder für Länder als Pflichtfeld ausgewiesen, die diese Information nicht benötigen.

Jetzt wird auf den Formularen Rechnungskontakt bearbeiten, Neuer Auftrag auf Rechnung und EV Code Signing-Zertifikatsauftrag neuausstellen und Verlängerung das Feld „State“ nur einmal angezeigt und für die Länder, die diese Information nicht benötigen, ist das Feld Bundesland als optional ausgewiesen.

Rechnungskontaktformular bearbeiten

Um den Rechnungskontakt für ihr Konto zu ändern, klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Finanzen > Einstellungen. Klicken Sie auf der Seite „Finanzeinstellungen“ unter „Rechnungskontakt“ auf den Link Bearbeiten. Falls Sie nicht bereits einen Rechnungskontakt für Ihr Konto eingetragen haben, klicken Sie auf den Link Rechnungskontakt ändern.

enhancement

Wir erweiterten unser DV-Zertifikatsangebot. Sie können Ihre DV-Zertifikatsaufträge jetzt verlängern und dabei die ursprüngliche Auftrags-ID behalten.

Bisher mussten Sie, wenn sich ein DV-Zertifikatsauftrag dem Ende seiner Laufzeit näherte, ein neues Zertifikat für die Domänen auf dem ablaufenden Auftrag bestellen.

Hinweis: DV-Zertifikate unterstützen keine Vorabvalidierung von Domänen. Bei der Verlängerung eines DV-Zertifikats müssen Sie die Kontrolle über die Domänen in dem Verlängerungsauftrag nachweisen.

Siehe Verlängern von DV-Zertifikaten in der Anleitung zur DV-Zertifikatsregistrierung.

new

Wir fügten die neue Zertifikatsprofiloption KDC/SmartCardLogon EKU hinzu, über die Sie die KDC und SmartCardLogon EKUs (Extended Key Usage) in ein OV-SSL/TLS-Zertifikat aufnehmen können. Sobald diese für Ihr Konto aktiviert ist, wird die Option Einbeziehen des Felds KDC/SmartCardLogon EKU (Extended Key Usage) auf dem Zertifikat auf den SSL/TLS-Antragsformularen unter Zusätzliche Zertifikatsoptionen angezeigt.

Um ein Zertifikatsprofil für Ihr Konto zu aktivieren, wenden Sie sich an Ihren Kundenbetreuer oder unser Supportteam.

Hinweis: Bisher stand diese Funktion nur über die DigiCert Services-API zu Verfügung (siehe CertCentral-API).

Weitere verfügbare Zertifikatsprofiloptionen

Falls für Ihr Konto aktiviert, werden diese Profiloptionen auf den SSL/TLS-Antragsformularen unter Zusätzliche Zertifikatsoptionen angezeigt.

  • Intel vPro EKU
    ermöglicht Ihnen, das Feld „Intel vPro EKU“ in ein OV-SSL/TLS-Zertifikat einzubeziehen.
  • HTTP Signed Exchange
    ermöglicht Ihnen, die Erweiterung „CanSignHTTPExchanges“ in ein OV-SSL/TLS-Zertifikat einzubeziehen (siehe Bessere AMP-URLs mit Signed HTTP Exchange).
new

Es gibt eine neue Seite Zertifizierungsstelle, die die Seite „Zwischenzertifikate“ ersetzt. Klicken Sie, um auf diese neue Seite zuzugreifen, im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Zertifizierungsstelle.

Hinweis: Auf dieser Seite listen wir alle Zwischen- und Stammzertifikate für Ihr Konto auf: öffentliche und private.

Außerdem nahmen wir an der Seite einige Verbesserungen vor. Wenn Sie jetzt auf den Link des Zertifikatsnamens klicken, wird der Zertifikatsdetailbereich geöffnet, in dem Sie das Zertifikat herunterladen und weitere Details darüber anzeigen können, z. B. den Signatur-Hashwert, die Seriennummer und den Fingerabdruck des Zertifikats.

new

Es gibt eine neue Funktion Kontakt hinzufügen in den OV-SSL/TLS-Zertifikatsantragsformularen mit der Sie während des Antragsprozesses einen einzelnen technischen Kontakt und einen einzelnen Organisationskontakt hinzufügen können.

Bisher gab es keine Möglichkeit, bei der Bestellung von OV-SSL/TLS-Zertifikaten (wie Secure Site SSL- und Multi-Domain-SSL-Zertifikaten) Kontakte hinzuzufügen.

Hinweis: An einen technischen Kontakt können wir uns wenden, wenn bei der Bearbeitung Ihres Auftrags Probleme auftreten. An einen Organisationskontakt können wir uns wenden, wenn die Organisationsvalidierung für Ihr Zertifikat abgeschlossen ist.

enhancement

Wir verbesserten die Funktion Kontakt hinzufügen in den EV-SSL/TLS-Zertifikatsantragsformularen, sodass Sie während des Antragsprozesses einen einzelnen technischen Kontakt und einen einzelnen Organisationskontakt hinzufügen können.

Bisher konnten Sie bei der Bestellung von EV-SSL/TLS-Zertifikaten (wie Secure Site SSL EV- und EV-Multi-Domain-SSL-Zertifikaten) nur (für EV) bestätigte Kontakte hinzufügen.

Hinweis: An einen technischen Kontakt können wir uns wenden, wenn bei der Bearbeitung Ihres Auftrags Probleme auftreten. An einen Organisationskontakt können wir uns wenden, wenn die Organisationsvalidierung für Ihr Zertifikat abgeschlossen ist.

new

Wir haben eine neue Funktion „Neuausstellung stornieren“ hinzugefügt, mit der Sie die anhängige Neuausstellung für eines Zertifikats stornieren können.

Suchen Sie auf der Seite „Aufträge“ (im Menü der Seitenleiste auf Zertifikat > Aufträge klicken), den Zertifikatsantrag für die anhängige Neuausstellung, und klicken Sie auf den Link der Auftragsnummer. Wählen Sie auf der Detailseite der Auftrags-Nr. im Abschnitt „Zertifikatsdetails“ in der Dropdownliste Zertifikatsaktionen die Option Neuausstellung stornieren.

Hinweis: Bei Zertifikatsanträgen, die auf eine Genehmigung warten, kann ein Genehmiger den Neuausstellungsantrag einfach ablehnen. Bei Neuausstellungen von Zertifikaten, die bereits erfolgt sind, muss ein Administrator das Zertifikat widerrufen.

fix

Es wurde ein Fehler behoben, durch den es Standardbenutzern unmöglich war, auf die DCV-Funktionen auf der Detailseite der Auftrags-Nr. ihres SSL/TLS-Zertifikats zuzugreifen.

Hinweis: Kontoadministratoren und Manager konnten auf die DCV-Funktionen auf der Detailseiten der Auftrags-Nummern zugreifen und die DCV für die Aufträge abschließen.

Wenn jetzt ein Standardbenutzer ein Zertifikat für eine neue Domäne bestellt, kann er auf die DCV-Funktionen auf der Detailseite der Auftrags-Nr. zugreifen.

(Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Aufträge. Suchen Sie auf der Seite Aufträge den anhängigen Zertifikatsauftrag, und klicken Sie auf den Link der Auftragsnummer. Klicken Sie auf der Detailseite der Detailseite der Auftrags-Nr. auf den Domänen-Link.)

new

Wir haben zwei weitere DCV-Methoden auf den Seiten Bestellen von DV-Zertifikaten und Neuausstellen von DV-Zertifikaten hinzugefügt: DNS TXT und Datei

Hinweis: Früher hatten Sie (außer als Benutzer der DigiCert Services-API) nur die E-Mail-DCV-Methode, um die Kontrolle über die Domänen in Ihrem DV-Zertifikatsauftrag nachzuweisen.

Jetzt können Sie bei der Bestellung oder Neuausstellung eines DV-Zertifikats zwischen DNS-TXT-, Datei- und E-Mail-DCV-Methode für die Domänenvalidierung wählen.

new

Neue Funktionen zum Nachweis der Kontrolle über Domänen auf den Detailseiten der Auftrags-Nummern von DV-Zertifikaten.

Bisher gab es keine Möglichkeit, die Validierung Ihrer Domäne auf den Detailseiten der Auftrags-Nr. von DV-Zertifikaten abzuschließen.

Jetzt haben Sie mehrere Möglichkeiten, die Domänenvalidierung für den Auftrag abzuschließen:

  • Verwenden der DNS TXT-, der E-Mail- und der Datei-DCV-Methoden
  • Die DCV-E-Mails senden/erneut senden und die E-Mail-Adresse des Ziels wählen
  • Den DNS-TXT-Eintrag Ihrer Domäne prüfen
  • Die fileauth.txt-Datei Ihrer Domäne prüfen
  • Auswählen einer anderen DCV-Methode als die, die bei der Bestellung des Zertifikats ausgewählt wurde

(Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Aufträge. Klicken Sie auf der Seite Aufträge in der Spalte Auftrags-Nr. des DV-Zertifikatsauftrags auf die Auftragsnummer.)

enhancement

Wir verbesserten den Abschnitt Zertifikatsdetails der Detailseite der Auftrags-Nr. von DV-Zertifikaten, indem wir zusätzliche DV-Informationen hinzufügten: Seriennummer und Fingerabdruck.

Hinweis: Diese Verbesserung ist nicht rückwirkend. Diese neuen Informationen werden nur für Aufträge angezeigt, die nach 17:00 Uhr UTC am 15. Januar 2019 erteilt wurden.

(Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Aufträge. Klicken Sie auf der Seite Aufträge in der Spalte Auftrags-Nr. des DV-Zertifikatsauftrags auf die Auftragsnummer.)

enhancement

Wir verbesserten den Endpunkt Auftragsdetails erhalten indem wir dafür sorgten, dass der Fingerabdruck und die Seriennummer des DV-Zertifikats in der Antwort zurückgegeben werden.

{
"ID": "12345",
"Zertifikat":{
"ID":123456,
"Fingerabdruck":"{{Fingerabdruck}}",
"serial_number":"{{serial_number}}
 ...
}

Hinweis: Diese Verbesserung ist nicht rückwirkend. Den Fingerabdruck und die Seriennummer werden nur für Aufträge zurückgegeben, die nach 17:00 Uhr UTC am 15. Januar 2019 erteilt wurden.

Für weitere Informationen siehe den Endpunkt Auftragsdetails erhalten in der DigiCert Services CertCentral-API-Dokumentation.

fix

Es beseitigten einen Fehler, durch den auf der Detailseite der Auftrags-Nr. und im Detailbereich der Seite Auftrag der SSL/TLS-Zertifikate die Validierung der Domänenkontrolle fälschlicherweise nicht als abgeschlossen angezeigt wurde.

Hinweis: Dieser Fehler verhinderte jedoch nicht die Ausstellung Ihrer Zertifikate nach Abschluss der DCV.

Nun, wird die Domänenvalidierung für die Domänen in Ihrem Auftrag sowohl auf der Detailseite der Auftrags-Nr. als auch im Bereich Auftragsdetails für den Auftrag als abgeschlossen angezeigt.

(Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Aufträge. Klicken Sie auf der Seite Aufträge in der Spalte Auftrags-Nr. des Zertifikatsauftrags auf die Auftragsnummer oder den Link Schnellansicht.)

fix

Es behoben einen Fehler, durch den die bei der Bestellung eines Zertifikats hinzugefügte Auftragsspezifische Verlängerungsnachricht nicht auf die Detailseite der Auftrags-Nr. übertragen wurde.

Hinweis: Sie konnten die Verlängerungsnachricht im Bereich Schnellansicht des Auftrags sehen.

Jetzt können Sie eine während der Bestellung eines Zertifikats hinzugefügte Auftragsspezifische Verlängerungsnachricht im Abschnitt Auftragsdetails auf der Detailseite der Auftrags-Nr. des Zertifikats sehen.

(Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Aufträge. Klicken Sie auf der Seite Aufträge in der Spalte Auftrags-Nr. des Zertifikatsauftrags auf den Link der Auftragsnummer.

enhancement

Wir verbesserten die Auftragshinweis-Funktion, sodass Auftragshinweise vom vorherigen auf den verlängerten Zertifikatsauftrag übertragen werden.

Früher mussten Sie Hinweise manuell übertragen.

Heute werden sie automatisch übertragen. Diese Hinweise haben einen Zeitstempel mit dem Name des Urhebers (zum Beispiel 18 Dec 2018 8:22 PM John Smith).

Diese Hinweise sind auf der Detailseite der verlängerten Auftrags-Nr. (Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Aufträge und anschließend auf Link der Auftragsnummer). Außerdem sind Sie im Detailbereich der Auftrags-Nr. (klicken Sie auf den Link Schnellansicht).

enhancement

Wir verbesserten die Detailseite der Auftrags-Nr. der DV-Zertifikate, sodass Sie, um herauszufinden, welche der Auftragsdomänen noch validiert werden müssen (d. h. Domänen, für die noch der Nachweis der Kontrolle erbracht werden muss).

Bisher wurden auf Validierung wartende Domänen nicht auf der Detailseite der Auftrags-Nr. aufgelistet.

Dies hat sich nun geändert. (Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Zertifikat > Aufträge und dann auf der Seite Aufträge auf den Link der Auftragsnummer).

fix

Auf der Seite Aufträge (klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Aufträge) wurde ein Fehler behoben, der die Anzeige der Daten des Organisationskontakts im Detailbereich der Auftrags-Nr. verhinderte.

Wenn Sie nun auf der Seite Aufträge den Link Schnellansicht verwenden, um Auftragsdetails zu sehen Sie die Daten des Organisationskontakts Informationen im Detailbereich der Auftrags-Nr.. (Weitere Zertifikatinformationen anzeigen > Auftragsdetails > Org.-Kontakt anzeigen).

compliance

DigiCert begann für begrenzte Zeit, öffentliche SSL-Zertifikate mit Unterstrichen auszustellen.

  • Die maximale Laufzeit für öffentliche SSL-Zertifikate mit Unterstrichen in Domänennamen betrug 30 Tage.
  • Unterstriche in Basisdomänen sind unzulässig ("example_domain.com" ist nicht erlaubt).
  • Unterstriche sind im äußersten linken Domänen-Label unzulässig ("_example.domain.com" und "example_domain.example.com" sind nicht erlaubt).

Weitere Details: Beseitigen von Unterstrichen in Domänennamen.

new

Im obersten Menü haben wir zwei neue Kontakt-Support-Optionen (Symbole für Telefon und Chat) hinzugefügt, um es innerhalb von CertCentral zu vereinfachen, sich an den Support zu wenden (per E-Mail, Chat oder Telefon).

Das Telefonsymbol bietet Ihnen E-Mail- und Telefonoptionen. Das Chat-Symbol bietet Ihnen ein Chat-Fenster, um mit einem unserer speziell geschulten Supportmitarbeiter zu chatten.

enhancement

Wir verbesserten das Menü der Seitenleiste, sodass Sie leichter die Menüoptionen für die Seiten sehen können, die Sie besuchen. Wenn sie jetzt auf eine Seite in CertCentral gehen, sehen Sie neben der Option für diese Seite einen horizontalen blauen Balken.

fix

Wir beseitigten einen Fehler der Funktion Organisation hinzufügen auf SSL/TLS-Zertifikatsantragsformularen, durch den der Validierungsstatus (EV- und OV-validiert) für neue Organisationen, die im Rahmen des Zertifikatsauftrags hinzugefügt und validiert wurden, nicht angezeigt wurde.

Das haben wir nun geändert.

Hinweis: Der Validierungsstatus einer Organisation wird erst angezeigt, wenn wir die Organisation vollständig validiert haben.

enhancement

Wir erweiterten unsere RapidSSL DV-Zertifikatsangebote, indem wir Ihnen ermöglichen, eine zweite, sehr spezifische Domäne in diese Single-Domain-Zertifikate aufzunehmen.

  • RapidSSL Standard DV
    Standardmäßig erhalten Sie jetzt bei der Bestellung eines RapidSSL Standard DV-Zertifikats beide Versionen des allgemeinen Namens im Zertifikat – [your-domain].com und www.[your-domain].com.
    Stellen Sie nach der Eingabe des allgemeinen Namens sicher, dass das Feld Sowohl www.[your-domain].com als auch [your-domain].com in das Zertifikat einbeziehen aktiviert ist.
    Bisher mussten Sie für [your-domain].com und www.[your-domain].com jeweils eigene Zertifikate bestellen.
  • RapidSSL Wildcard DV
    Standardmäßig erhalten Sie jetzt bei der Bestellung eines RapidSSL Wildcard DV-Zertifikats die Wildcard-Domäne und die Basis-Domäne im Zertifikat – *.[your-domain].com und [your-domain].com.
    Stellen Sie nach der Eingabe des allgemeinen Namens sicher, dass das Feld Sowohl *.[your-domain].com als auch [your-domain].com in das Zertifikat einbeziehen aktiviert ist.
    Bisher mussten Sie für *.[your-domain].com und [your-domain].com jeweils eigene Zertifikate bestellen.

Siehe CertCentral: Anleitung zur DV-Zertifikatsregistrierung.

enhancement

Wir erweiterten die RapidSSL DV-Zertifikatsendpunkte so, dass die dns_names-Parameter einbezogen werden, um Ihnen zu ermöglichen, eine zweite, sehr spezifische Domäne in diese Single-Domain-Zertifikate aufzunehmen.

  • RapidSSL Standard DV
    Standardmäßig können Sie bei der Bestellung eines RapidSSL Standard DV-Zertifikats beide Versionen Ihrer Domäne im Zertifikat einbeziehen – [your-domain].com und www.[your-domain].com.
    "common_name": "[your-domain].com",
    "dns_names": ["www.[your-domain].com"],

    Bisher mussten Sie für [your-domain].com und www.[your-domain].com jeweils eigene Zertifikate bestellen.
  • RapidSSL Wildcard DV
    Standardmäßig können Sie bei der Bestellung eines RapidSSL Wildcard DV-Zertifikats Die Basisdomäne in das Zertifikat einbeziehen – *.[your-domain].com und [your-domain].com.
    "common_name": "*.your-domain.com",
    "dns_names": ["[your-domain].com"],

    Bisher mussten Sie für *.[your-domain].com und [your-domain].com jeweils eigene Zertifikate bestellen.

Die DigiCert Services-API Dokumentation: CertCentral-API.

new

Individual Document Signing-Zertifikate sind in CertCentral verfügbar:

  • Document Signing – Individual (500)
  • Document Signing – Individual (2000)

Um Individual Document Signing-Zertifikate für Ihr CertCentral-Konto zu aktivieren, wenden Sie sich an Ihren Kundenbetreuer.

Bisher gab es nur Organization Document Signing-Zertifikate.

  • Document Signing – Organization (2000)
  • Document Signing – Organization (5000)

Mehr über diese Zertifikate erfahren Sie unter Document Signing-Zertifikat.

enhancement

Wir verbesserten die Funktion Bericht zu Aufträgen auf der Seite Aufträge (klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Aufträge). Wenn Sie jetzt einen Bericht erstellen (klicken Sie Bericht zu Aufträgen), enthält er Ihre DV-SSL-Zertifikatsaufträge.

enhancement

Wir verbesserten auf den Seiten der Organisationsdetails den Vorgang Bestätigten Kontakt hinzufügen. Nun ist es leichter, bestehende und neue bestätigte Kontakte beim Einreichen einer Organisation für die Vorabvalidierung hinzuzufügen (im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Organisationen und anschließend in der Spalte Name auf den Link des Organisationsnamens klicken).

Um das Hinzufügen eines bestätigten Kontakts zu vereinfachen, entfernten wir die separaten Links (Neuen Kontakt hinzufügen und Aus bestehenden Kontakten hinzufügen) jeweils mit einem eigenen Fenster. Jetzt gibt es einen einzigen Link Kontakt hinzufügen und ein einziges Fenster Kontakt hinzufügen, in dem Sie einen neuen oder vorhandenen Kontakt hinzufügen können.

Neuen Kontakt hinzufügen-Hinweis

Standardmäßig ist die Funktion Nicht-DigiCert-Benutzer als überprüfte Kontakte zulassen für ein CertCentral-Konto deaktiviert.

Sie können diese Funktion auf der Seite Abteilungsvoreinstellungen (Einstellungen > Voreinstellungen) aktivieren. Im Abschnitt Erweiterte Einstellungen unter Bestätigte Kontakte können Sie Nicht-Benutzer des CertCentral-Kontos als überprüfte Kontakte zulassen (aktivieren Sie Nicht-DigiCert-Benutzer als überprüfte Kontakte zulassen).

new

Es gibt eine neue Funktion Benutzern gestatten, beim Beantragen von TLS-Zertifikaten neue Kontakte hinzuzufügen. Diese bietet Ihnen die Flexibilität, zu entscheiden, ob Standardbenutzer, Finanzmanager und eingeschränkte Benutzer neue Nicht-CertCentral-Kontobenutzer als Bestätigte Kontakte (EV) beim Bestellen eines EV-TLS/SSL-Zertifikats in ihrem Konto oder anhand einer Gast-URL hinzufügen dürfen.

Bisher konnten Sie dies nur verhindern, indem Sie den Antrag bearbeiteten, um eine bestehende Organisation für den Auftrag auszuwählen, oder den Zertifikatsantrag ablehnten.

Jetzt können Sie steuern, ob Benutzer, Finanzverwalter und eingeschränkte Benutzer auf den EV-SSL/TLS-Zertifikatsantragsseiten einen neuen Nicht-CertCentral-Kontobenutzer als bestätigten Kontakt hinzufügen dürfen. Diese Funktion beseitigt nicht die Option für Administratoren und Manager auf den EV SSL/TLS-Auftragsseiten.

Auf der Seite Abteilungsvoreinstellungen (Einstellungen > Voreinstellungen). Deaktivieren Sie im Abschnitt Zertifikatsantrag (Erweiterte Einstellungen erweitern) unter Neuen Kontakt hinzufügen die Option Benutzern gestatten, beim Beantragen von TLS-Zertifikaten neue Kontakte hinzuzufügen, und klicken Sie anschließend auf Einstellungen speichern.

Hinweis: Diese Änderung beseitigt nicht grundsätzlich die Option zum Hinzufügen eines vorhandenen Kontakts (CertCentral-Kontobenutzer oder Nicht-CertCentral-Kontobenutzer) als bestätigten Kontakt zu einem Auftrag, da dies für alle EV-SSL/TLS-Zertifikatsaufträge erforderlich ist.

enhancement

Wir verbesserten die Funktion Benutzern gestatten, beim Beantragen von TLS-Zertifikaten neue Organisationen hinzuzufügen. Diese bietet Ihnen die Flexibilität, zu entscheiden, ob Standardbenutzer, Finanzmanager und eingeschränkte Benutzer beim Bestellen eines TLS-Zertifikats (OV oder EV) in ihrem Konto oder anhand einer Gast-URL eine neue Organisation hinzufügen dürfen.

Während diese Funktion bisher allen Rollen die Fähigkeit nahm eine neue Organisation hinzuzufügen: Administratoren, Managern, Standardbenutzern, Finanzverwaltern und eingeschränkten Benutzern,

bleiben jetzt Administratoren und Manager davon unberührt. Sie behalten die Option zum Hinzufügen neuer Organisationen, unabhängig davon, ob diese Funktion aktiviert oder deaktiviert ist.

Auf der Seite Abteilungsvoreinstellungen (Einstellungen > Voreinstellungen). Deaktivieren Sie im Abschnitt Zertifikatsantrag (Erweiterte Einstellungen erweitern) unter Neue Organisation hinzufügen die Option Benutzern gestatten, beim Beantragen von TLS-Zertifikaten neue Organisationen hinzuzufügen, und klicken Sie anschließend auf Einstellungen speichern.

Hinweis: Die Fähigkeit, eine vorhandene Organisation zu einem Auftrag hinzuzufügen, ist von dieser Änderung nicht betroffen, da dies für alle OV- und EV-TLS-Zertifikatsaufträge erforderlich ist.

enhancement

Wir verbesserten die Funktion zum Hinzufügen einer vorhandenen Organisation bei der Bestellung von EV-SSL/TLS-Zertifikaten. EV-geprüfte Kontakte für eine Organisation können nun leichter in Ihren Zertifikatsauftrag aufgenommen werden.

Vorher wurde im Zertifikatsantrag nicht angezeigt, wer die EV-geprüften Kontakte für eine Organisation sind.

Nun werden die bereits vorhandenen EV-geprüften Kontakte einer bestehenden Organisation in die Bestätigte Kontakte (EV)-Karten übernommen.

Hinweis: Falls Ihr CSR eine Organisation enthält, die derzeit in Ihrem Konto verwendet wird, übernehmen wir die Daten dieser Organisation in die Karte Organisation. Falls diese Organisation bereits zugewiesene EV-geprüfte Kontakte hat, werden die Bestätigter Kontakt (für EV)-Karten mit deren Daten vorab ausgefüllt (Name, Funktion, E-Mail-Adresse und Telefonnummer).

fix

Fehler: Auf der Seite Benutzereinladungen zeigte der Filter Eingeladen von nicht die Administratoren an, die den Benutzern die Einladungen sendeten.

Nun werden auf der Seite Benutzereinladungen (im Menü der Seitenleiste auf Konto > Benutzereinladungen klicken) vom Filter Eingeladen von die Administratoren angezeigt, die den Benutzern Einladungen sendeten.

enhancement

Wir verbesserten unser SSL/TLS- und Client-Zertifikatsangebot, sodass Sie nun eine benutzerdefinierte Laufzeit (in Tagen) bei Bestellung eines dieser Zertifikate angeben können. Bisher konnten Sie nur ein benutzerdefiniertes Ablaufdatum auswählen.

Benutzerdefinierte Laufzeiten beginnen an dem Tag, an dem wir das Zertifikat ausstellen. Der Zertifikatspreis entspricht der benutzerdefinierten Laufzeit.

Hinweis: Die benutzerdefinierte Laufzeit des Zertifikats darf die von der Branche erlaubte maximale Laufzeit nicht überschreiten. Eine 900-tägige Laufzeit ist für ein SSL/TLS-Zertifikat unzulässig.

enhancement

Wir erweiterten die SSL/TLS- und Client-Endpunkte um einen neuen validity_days-Parameter, die es Ihnen erlaubt, die Anzahl der Tage festzulegen, die das Zertifikat gültig ist.

Hinweis zur Parameterpriorität: Falls Sie mehr als einen Laufzeitparameter in Ihren Antrag aufnehmen, priorisieren wir die Zertifikatslaufzeitparameter in dieser Reihenfolge: custom_expiration_date > validity_days > validity_years.

Die DigiCert Services-API Dokumentation: CertCentral-API.

new

Es gibt einen neuen API-Endpunkt Auftragsverwaltung – Auftragsneuausstellungen auflisten, der es Ihnen erlaubt, alle Neuausstellungen von Zertifikaten für einen Zertifikatsauftrag anzuzeigen. Siehe Endpunkt Auftragsneuausstellungen auflisten.

fix

Auf der Detailseite eines anhängigen SSL-Zertifikats wurde ein fehlerhafter Link für eine anhängige Domäne auf Aktionen zum Nachweis der Kontrolle über die Domäne ersetzt.

Wenn Sie jetzt auf der Detailseite eines anhängigen Zertifikats auf den Link für eine anhängige Domäne klicken, öffnet sich das Fenster Kontrolle über Domäne nachweisen, in dem Sie haben die DCV-Methode zum Nachweis der Kontrolle über die Domäne auswählen können.

enhancement

Wir verbesserten die Auftragsdetailseite für ausgestellte Zertifikate. Um es leichter zu machen, die Zertifikatdetails auf der Seite zu finden (im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Aufträge und dann auf der Seite Aufträge auf die Auftragsnummer klicken),

verschoben wir diese Informationen, sodass sie das Erste sind, was Sie auf der Auftragsdetailseite sehen. Außerdem haben wir alle Zertifikatsaktionen, wie die Zertifikat neuausstellen und Zertifikat widerrufen, in die Dropdownliste Zertifikatsaktionen verschoben.

fix

Fehler: Auf den Auftragsdetailseiten wurden Domänen mit abgelaufenen Validierungen mit einem abgeschlossenen Status ohne Aktionen für den Abschluss der Domänenvalidierung angezeigt.

Nun wird auf Auftragsdetailseiten neben der Domäne ein Symbol für den Status „Validierung anhängig“ angezeigt sowie die Aktionen für den Abschluss der Domänenvalidierung. (im Menü der Seitenleiste auf Zertifikat > Aufträge und dann auf der Seite Aufträge auf den Link der Auftragsnummer klicken).

enhancement

Fehler: Auf Auftragsformularen für TLS/SSL-Zertifikate wurde beim Hinzufügen eines CSR nur das Feld „Allgemeiner Name“ automatisch versorgt. Lösung: Wir verbesserten die CSR-Upload-Funktion dahingehend, dass auch das Feld „Organisation“ automatisch versorgt wird.

Anhand der Daten Ihres CSR werden nun diese Auftragsformularfelder automatisch versorgt: Allgemeiner Name, Andere Hostnamen (SANs), Organisationseinheit und Organisation.

Sie können die Informationen in diesen Feldern nach Bedarf auch weiterhin ändern (zum Beispiel SANs hinzufügen oder entfernen).

Hinweis zum Feld „Organisation“

Wenn Sie eine Organisation einbeziehen, die derzeit in Ihrem Konto verwendet wird, die wird die Karte Organisation automatisch mit den Organisationsdaten in Ihrem Konto versorgt.

fix

Auf der Seite Duplikate beseitigten wir einen Fehler beim Herunterladen von CSV-Dateien. Bisher fehlte bei der heruntergeladenen CSV-Datei die Erweiterung .csv. Sie mussten die Erweiterung .csv selbst an die Datei anhängen.

Wenn Sie jetzt auf der Seite Duplikate eine CSV-Datei herunterladen, erhalten Sie eine funktionierende CSV-Datei: duplicates.csv.

new

Wir haben eine neue Funktion, die es Ihnen die Neuausstellung von Document Signing-Zertifikaten [Document Signing – Organization (2000) und Document Signing – Organization (5000)] erlaubt.

Hinweis: Bisher konnten Sie ein Document Signing-Zertifikat nicht neuausstellen. Sie konnten es nur widerrufen und durch Ihr Document Signing-Zertifikat ersetzen.

Nun können Sie die Seite Aufträge besuchen (im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Aufträge klicken), Ihr Document Signing-Zertifikat suchen, und auf der Detailseite seiner Auftrags-Nr. Ihr Zertifikat neuausstellen.

enhancement

Verbesserungen an Client-Zertifikaten. Sie können jetzt bei der Bestellung eines Client-Zertifikats (Premium, E-Mail Security Plus, Digital Plus und Authentication Plus), auch ein benutzerdefiniertes Ablaufdatum für Ihre Client-Zertifikate aufnehmen.

Bisher konnten Sie nur eine Laufzeit von 1, 2 oder 3 Jahren auswählen.

new

Wir haben einen neuen Funktion hinzugefügt, die Benutzern die Wahl lässt, eine neue Organisation bei der Bestellung eines TLS-Zertifikats (OV und EV) in Ihrem Konto oder anhand einer Gast-URL hinzuzufügen.

Hinweis: Bisher war der einzige Weg Benutzer daran zu hindern, während des Bestellvorgangs eine neue Organisation hinzuzufügen, den Antrag zu ändern und eine bestehende Organisation für den Auftrag auszuwählen oder den Zertifikatsantrag abzulehnen.

Mit dieser neuen Funktion können Sie die Möglichkeit für Benutzer, auf den Seiten des Zertifikatsantrags eine neue Organisationen hinzuzufügen, aktivieren oder deaktivieren.

Deaktivieren Sie auf der Seite Abteilungsvoreinstellungen (Einstellungen > Voreinstellungen) im Abschnitt Zertifikatsantrag (Erweiterte Einstellungen erweitern), unter Neue Organisation hinzufügen die Option Benutzern gestatten, beim Beantragen von TLS-Zertifikaten neue Organisationen hinzuzufügen, und klicken Sie anschließend auf Einstellungen speichern.

Hinweis: Die Fähigkeit, eine vorhandene Organisation zu einem Auftrag hinzuzufügen, ist von dieser Änderung nicht betroffen, da dies für alle OV- und EV-TLS-Zertifikatsaufträge erforderlich ist.