Filtern nach: domain validation x Löschen
enhancement

CertCentral Services API: Improved domains array in OV/EV order response

To make it easier to see how the Services API groups the domains on your OV/EV TLS certificate orders for validation, we added a new response parameter to the endpoints for submitting certificate order requests: domains[].dns_name.*

The dns_name parameter returns the common name or SAN of the domain on the order. To prove you control this domain, you must have an active validation for the domain associated with the domains[].name and domains[].id key/value pairs.

Example OV certificate order

JSON payload:

JSON payload

JSON response:

JSON response

The Services API returns the domains[].dns_name parameter in the JSON response for the following endpoints:

*Note: Only order requests for OV/EV TLS certificates return a domains array.

enhancement

CertCentral Services API: Domain validation status in Domain info response

To make it easier to get a comprehensive validation status for your domains, DigiCert is deprecating the status parameter in the Domain info response. To ensure you are getting complete and accurate status information for each different validation type on your domains, you should use the validations array when you call the Domain info endpoint from your API integrations instead.

Note: The Domain info endpoint will continue to return a status parameter value.

Background

In the Domain info response, the status parameter is designed to return a single string value. When DigiCert offered fewer products, a single value in the API was enough to represent the validation status for your domains.

Now, DigiCert offers certificate products that use many different types of validation. Different validation types have different requirements, and these requirements change as industry standards evolve. As DigiCert validates your domains for different types of certificate issuance, each type of validation that you request can be in a different state.

For example:

  • The OV validation for a domain may be completed.
  • The EV validation for the same domain may be expired.

As a result, DigiCert can no longer use a single value to return comprehensive information about the validation status for a domain.

Instead of relying on a single value, use the Domain info endpoint to request a validations array – a list of objects with status information for each type of validation on the domain. To get this data, include the query parameter include_validation=true when you submit your request.

For example:

Example validations array in domain info response data

Learn more about using the Domain info endpoint

enhancement

CertCentral-Services-API: DCV-Token für neue Domänen zu den Antwortdaten für OV- und EV-Zertifikatsaufträge hinzugefügt

Wir haben die Endpunkte für die Bestellung von öffentlichen OV- und EV-SSL-Zertifikaten aktualisiert, um die Anfragetoken für die Validierung der Domänen-Kontrolle (DCV) für neue Domänen im Auftrag zurückzugeben.

Wenn Sie ein OV- oder EV-Zertifikat anfordern, müssen Sie jetzt keine separaten Anfragen mehr stellen, um die DCV-Anfragetoken für die neuen Domänen im Auftrag zu erhalten. Stattdessen können Sie die Token direkt aus den Antwortdaten für die Auftragsanfrage abrufen.

Beispiel für Antwortdaten:

Example response for an OV order with a new domain

Hinweis: Das Objekt dcv_token wird nicht für Domänen zurückgegeben, die im Rahmen einer anderen Domäne im Auftrag validiert werden, für Domänen, die bereits in Ihrem Konto vorhanden sind, oder für Subdomänen von bestehenden Domänen.

Dieses Update gilt für die folgenden Endpunkte:

new

Discovery jetzt in allen CertCentral-Konten verfügbar

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass nun alle bestehenden CertCentral-Konten über Discovery verfügen, unser neuestes und zuverlässigstes Zertifikatsentdeckungs-Tool.

Hinweis: Discovery ersetzt unser lange Zeit genutztes DigiCert-Tool Certificate Inspector.

Standardmäßig enthält Discovery Cloud-Scan und einen auf 100 Zertifikate beschränkten Test-Sensor-Scan.

Cloud-Scan

Cloud-Scan nutzt einen cloudbasierten Sensor. Es ist also nichts zu installieren oder zu verwalten. Sie können sofort mit dem Scannen beginnen, um alle Ihre öffentlichen SSL/TLS-Zertifikate unabhängig von der ausstellenden Zertifizierungsstelle (ZS) zu finden. Cloud-Scan wird einmal alle 24 Stunden ausgeführt.

  • Für weitere Informationen siehe Discovery Cloud-Scanservice.
  • Gehen Sie, um Ihren ersten Cloud-Scan auszuführen, im linken Hauptmenü auf Discovery > Discovery verwalten. Klicken Sie auf der Seite Scans verwalten auf Einzelner Cloud-Scan.

Sensor-Scan

Sensor-Scan ist die stabilste Version von Discovery. Es scannt mithilfe von Sensoren das Netzwerk, um schnell alle Ihre internen und öffentlichen SSL/TLS-Zertifikate zu finden, unabhängig von der ausstellenden Zertifizierungsstelle (ZS). Discovery identifiziert auch Probleme in Zertifikatskonfigurationen und -implementierungen sowie zertifikatsbezogene Sicherheitslücken oder Probleme in ihren Endpunktkonfigurationen.

Die Scans werden zentral konfiguriert und verwaltet von Ihrem CertCentral-Konto aus. Die Scan-Ergebnisse werden in einem intuitiven und interaktiven Dashboard in CertCentral angezeigt. Konfigurieren Sie Scans, die einmal oder mehrmals nach einem festen Zeitplan ausgeführt werden.

  • Um zu erfahren, wie Sie sie einen Sensor installieren und mit dem Scannen Ihrer SSL/TLS-Landschaft beginnen, siehe Discovery-Benutzeranleitung.
  • Falls Sie Sensors Scan nach dem Testzeitraum weiterverwenden möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenbetreuer oder an unser Supportteam.
new

Discovery-Audit-Protokolle

Discovery hat eine neue Funktion – Discovery-Auditprotokolle –, die es Ihnen ermöglicht, Discovery-bezogene Aktivitäten in Ihrem Konto zu verfolgen. Diese Auditprotokolle bieten Einblick in die Benutzeraktivität, sodass Sie sehen können, in welchen Bereichen eine Schulung erforderlich ist, Ereignisse neu konstruieren können, um Probleme zu beheben, Missbrauch erkennen können und Problembereiche entdecken können.

Um das Durchsuchen der Informationen in den Auditprotokollen zu erleichtern, haben wir auch mehrere Filter hinzugefügt:

  • Datumsbereich
  • Division
  • Benutzer
  • IP-Adresse
  • Aktionen
    (z. B. Sensor entwerten, Scan löschen usw.)

Um auf die Discovery-Auditprotokolle Ihres CertCentral-Kontos zuzugreifen, klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Konto > Auditprotokolle. Klicken Sie auf der Seite Auditprotokolle auf Discovery-Auditprotokolle.

new

Discovery-Sprachunterstützung

Im Bemühen, im Rahmen der Globalisierung unser Produktangebot und unsere Websites, Plattformen und unsere Dokumentation verfügbarer zu machen, können wir Ihnen mitteilen, dass wir die Sprachunterstützung für Discovery in CertCentral erweitert haben.

Wenn Sie jetzt Ihre bevorzugte Sprache in CertCentral konfigurieren, ist Discovery in der Konfiguration enthalten.

Konfigurieren der bevorzugten Sprache

Wählen Sie in der rechten oberen Ecke Ihres Kontos in der Dropdownliste "Ihr Name" die Option Mein Profil aus. Wählen Sie auf der Seite Profileinstellungen in der Dropdownliste Sprache eine Sprache aus, und klicken Sie anschließend auf Änderungen speichern.

Siehe CertCentral-Spracheinstellungen.

fix

Fehlerbehebung: DV-Zertifikatsaufträge beachteten nicht die Kontoeinstellung „Basis-Domänen zur Validierung übermitteln“.

Wir beseitigten eine Fehler im DCV-Prozess für DV-Zertifikate, in dem DV-Zertifikatsaufträge die Kontoeinstellung Basis-Domänen zur Validierung übermitteln nicht berücksichtigten.

Hinweis: Für DV-Zertifikatsaufträge mussten Sie die Domäne mit der genauen Bezeichnung im Auftragsformular validieren.

Jetzt beachten DV-Zertifikatsaufträge die Kontoeinstellung Basis-Domänen zur Validierung übermitteln, sodass Sie Ihre Unterdomänen auf der Ebene der Basis-Domäne in Ihrem DV-Zertifikatsauftrag validieren können.

Für die Anzeige der Einstellungen zum Domänenvalidierungsumfang in Ihrem Konto gehen Sie zu Einstellungen > Voreinstellungen. Erweitern Sie auf der Seite „Abteilungsvoreinstellungen“ Erweiterte Einstellungen. Die Einstellungen zum Domänenvalidierungsumfang sind im Abschnitt Domain Control Validation (DCV).

enhancement

Aktualisierungen der Seite „Domänendetails“

Wir vereinfachten den Domänenvalidierungsabschnitt auf der Seite „Domänendetails“, um nur zwei Validierungstypen mit ihrem Ablaufdatum anzuzeigen: OV und EV. Wir aktualisierten außerdem die Seite dahingehend, dass sie die Ablaufdaten der Domänenvalidierung ab Abschluss der Domain Control Verification (DCV) anzeigt (OV: +825 Tage, EV: +13 Monate.

Hinweis: Bisher konnten sie bis zu zwei weitere Validierungstypen sehen: Raster und Private. Grid-Zertifikate haben die gleiche Gültigkeitsdauer wie OV: 825 Tagen. Eine Domänenvalidierung ist für private Zertifikate nicht erforderlich, da diese Zertifikate nicht öffentlich vertrauenswürdig sind.

Um die Ablaufdaten einer Domänenvalidierung anzuzeigen, gehen Sie im linken Hauptmenü auf Zertifikate > Domänen. Suchen Sie die Domäne auf der Seite Domänen, und klicken Sie auf den Link Domänenname. Auf der Domänendetailseite unter Domänenvalidierung, zeigen Sie Ihre Domänenvalidierungen und ihr Ablaufdatum an.

enhancement

CertCentral-Services-API: Verbesserte Endpunkte „Domänen auflisten“ und „Domäneninfo“

Wir aktualisierten in der DigiCert Services-API die Endpunkte Domänen auflisten und Domäneninfo, sodass Sie sehen können, wann die Doänenkontrollvalidierungen (DCV) für die Domäne ablaufen: OV- und EV-Validierungen Diese neuen Informationen werden nur zurückgegeben, wenn Sie die URL-Abfragezeichenfolge include_validation=true hinzufügen.

Wenn Sie nun eine Liste aller Domänen oder Informationen über eine bestimmte Domäne erhalten und Sie die URL-Abfragezeichenfolge include_validation=true hinzufügen,, können Sie sehen, wann die DCVs für die Domäne ablaufen.

Beispielanfragen mit der URL-Abfragezeichenfolge:

  • Domäneninfo
    https://www.digicert.com/services/v2/domain/{{domain_id}}? include_validation=true
  • Domänen auflisten
    https://www.digicert.com/services/v2/domain?include_validation=true

Beispielantwort – Die DCV-Ablaufdaten

Example response with DCV expiration dates

fix

Spalte "Anhängig" von der Domänenseite entfernt

Auf der Seite Domänen fanden wir einen Fehler, der uns daran hinderte, genaue Informationen über die anhängigen Validierungen einer Domäne bereitzustellen. Als temporäre Lösung entfernen wir die Spalte Anhängig von der Seite, bis wir eine dauerhafte Lösung gefunden haben.

Um zu sehen, ob eine Domäne anhängige Validierungen hat, gehen Sie im linken Hauptmenü auf Zertifikate > Domänen. Suchen Sie die Domäne auf der Seite Domänen, und klicken Sie auf den Link Domänenname. Auf der Domänendetailseite unter Domänenvalidierung, prüfen Sie, ob die Domäne anhängige Validierungen hat: OV und EV.

fix

Auf der Detailseite eines anhängigen SSL-Zertifikats wurde ein fehlerhafter Link für eine anhängige Domäne auf Aktionen zum Nachweis der Kontrolle über die Domäne ersetzt.

Wenn Sie jetzt auf der Detailseite eines anhängigen Zertifikats auf den Link für eine anhängige Domäne klicken, öffnet sich das Fenster Kontrolle über Domäne nachweisen, in dem Sie haben die DCV-Methode zum Nachweis der Kontrolle über die Domäne auswählen können.

fix

Fehler: Auf den Auftragsdetailseiten wurden Domänen mit abgelaufenen Validierungen mit einem abgeschlossenen Status ohne Aktionen für den Abschluss der Domänenvalidierung angezeigt.

Nun wird auf Auftragsdetailseiten neben der Domäne ein Symbol für den Status „Validierung anhängig“ angezeigt sowie die Aktionen für den Abschluss der Domänenvalidierung. (im Menü der Seitenleiste auf Zertifikat > Aufträge und dann auf der Seite Aufträge auf den Link der Auftragsnummer klicken).