Filtern nach: upgrade x Löschen
new

CertCentral: Domain locking is now available

DigiCert is happy to announce our domain locking feature is now available.

Does your company have more than one CertCentral account? Do you need to control which of your accounts can order certificates for specific company domains?

Domain locking allows you to control which of your CertCentral accounts can order certificates for your domains.

How does domain locking work?

DNS Certification Authority Authorization (CAA) resource records allow you to control which certificate authorities can issue certificates for your domains.

With domain locking, you can use this same CAA resource record to control which of your company's CertCentral accounts can order certificates for your domains.

How do I lock a domain?

To lock a domain:

  1. Enable domain locking for your account.
  2. Set up domain locking for a domain.
  3. Add the domain's unique verification token to the domain's DNS CAA resource record.
  4. Check the CAA record for the unique verification token.

To learn more, see:

new

End of life for account upgrades from Symantec, GeoTrust, Thawte or RapidSSL to CertCentral™

From April 5, 2022, MDT, you can no longer upgrade your Symantec, GeoTrust, Thawte, or RapidSSL account to CertCentral™.

If you haven't already moved to DigiCert CertCentral, upgrade now to maintain website security and have continued access to your certificates.

Note: During 2020, DigiCert discontinued all Symantec, GeoTrust, Thawte, RapidSSL admin consoles, enrollment services, and API services.

How do I upgrade my account?

To upgrade your account, contact DigiCert Support immediately. For more information about the account upgrade process, see Upgrade from Symantec, GeoTrust, Thawte, or RapidSSL.

What happens if I don't upgrade my account to CertCentral?

After April 5, 2022, you must get a new CertCentral account and manually add all account information, such as domains and organizations. In addition, you won't be able to migrate any of your active certificates to your new account.

For help setting up your new CertCentral account after April 5, 2022, contact DigiCert Support.

fix

Fehlerbehebung: DV-Zertifikat nicht an E-Mail-Benachrichtigung angehängt

Wir beseitigten einen Fehler im DV-Ausstellungsprozess, durch dennicht keine Kopie des DV-Zertifikats an die E-Mail-Benachrichtigung Ihr Zertifikat für Ihre Domäne angehängt wurde. Als temporäre Lösung für dieses Problem fügten wir nun einen Zertifikat-Downloadlink zu der DV-Zertifikatsbenachrichtigungs-E-Mail hinzu.

Hinweis: Nachdem DigiCert ein Zertifikat ausgestellt hat, ist dieses sofort in Ihrem CertCentral-Konto verfügbar.

Um den Download-Link in der E-Mail verwenden zu können, müssen Sie berechtigt sein, auf das CertCentral-Konto und den Zertifikatsauftrags zuzugreifen.

Falls ein E-Mail-Empfänger keinen Zugriff auf das Konto oder den Zertifikatsauftrags hat, können Sie ihm aus Ihrem CertCentral-Konto per E-Mail eine Kopie des DV-Zertifikats senden. Siehe unsere Anweisungen zum Senden eines DV-Zertifikats per E-Mail von Ihrem CertCentral-Konto aus.

enhancement

Upgrades für Altkonten von Partnern nach CertCentral

Wir aktualisierten in der DigiCert Service-API die – DigiCert-Auftrags-ID –, um es zu erleichtern, die entsprechenden DigiCert-Auftrags-IDs für Ihre migrierten alten GeoTrust-SSL/TSL-Zertifikatsaufträge zu finden.

Sie können jetzt die GeoTrust-Auftrags-ID verwenden, um auf die DigiCert-Auftrags-ID für Ihre GeoTrust-Zertifikatsaufträge zuzugreifen. Darüber hinaus senden wir Ihnen die aktuelle DigiCert-Auftrags-ID, wenn sie die GeoTrust-Auftrags-ID verwenden.

* Hinweis: Im alten Partnerkonto haben Sie nur Zugriff auf die GeoTrust-Auftrags-ID für Ihre GeoTrust TLS/SSL-Zertifikatsaufträge.

Hintergrund

Wenn Sie Ihre aktiven öffentlichen SSL/TLS-Zertifikatsaufträge zu Ihrem neuen CertCentral-Konto migrieren, weisen wir jedem migrierten Bestandszertifikatsauftrag eine eindeutige DigiCert-Auftrags-ID zu.

Weitere Informationen:

fix

Wir beseitigten einen Fehler, durch den "versteckte" Organisationen das Öffnen von Zertifikatsantragsformularen verhinderten. Um dieses Problem zu beheben, beziehen wir keine verdeckten Organisationen mehr in die Liste der verfügbaren Organisationen auf den-Zertifikatsantragsformularen ein.

Wie kann ich "versteckte" Organisationen zu einem Zertifikatsantrag hinzufügen?

Wenn Sie eine "versteckte" Organisation in die Liste der verfügbaren Organisationen auf Ihren Zertifikatsantragsformularen aufnehmen möchten, brauchen Sie sie nur einzublenden.

  1. Gehen Sie im linken Hauptmenü auf Zertifikate > Organisationen.
  2. Auf der Seite Organisationen, klicken Sie in der Dropdownliste Versteckte Organisationen auf Anzeigen und anschließend auf Weiter.
  3. Klicken Sie auf die Organisation, die Sie einblenden möchten.
  4. Auf der Seite Organisationsdetails, klicken Sie auf Einblenden.

Wenn Sie das nächste Mal ein Zertifikat bestellen, wird die Organisation in der Liste der verfügbaren Organisationen auf den Zertifikatsantragsformular angezeigt.

Hinweis: Diese Änderung betrifft nur die CertCentral-Benutzeroberfläche (UI). Die API unterstützt das Hinzufügen von "versteckten" Organisationen zu Ihrem Antrag. Sue brauchen eine Organisation nicht einzublenden, um sie zu einem Zertifikatsantrag hinzuzufügen.

new

Altkonten-Upgrades nach CertCentral

In der DigiCert Service-API, es gibt einen neuen Endpunkt – DigiCert-Auftrags-ID –, um es zu erleichtern, die entsprechenden DigiCert-Auftrags-IDs für Ihre migrierten alten Symantec-Aufträge zu finden.

Nach der Migration Ihrer aktiven öffentlichen SSL/TLS-Zertifikatsaufträge zu Ihrem neuen CertCentral-Konto weisen wir jedem migrierten Bestandszertifikatsauftrag von Symantec eine eindeutige DigiCert-Auftrags-ID zu.

Musterantrag

GET https://www.digicert.com/services/v2/oem-migration/{{symc_order_id}}/order-id

Musterantwort
200 OK

Example response for Digicert order ID endpoint

Weitere Informationen:

new

Altkonten-Upgrades 2.0

Wir freuen uns, mitzuteilen, dass validierte Domains und aktive, öffentliche SSL/TLS-Zertifikate nun in der Datenmigration beim Upgrade ihrer alten Konsole auf CertCentral enthalten sind. Weitere Informationen finden Sie unter Was Sie über die Migration von Kontodaten wissen müssen.

Ab dieser Version beginnen wir ein phasenweises Upgrade unserer alten Konsolen nach CertCentral. Die Upgrade-Kriterien sind abhängig von der Größe des Unternehmens, der bevorzugten Währung und der Nutzung der Funktionen.

Hinweis: CertCentral-Upgrades sind kostenlos. Falls Sie jetzt an einem Upgrade interessiert sind, wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenbetreuer oder unser Supportteam.

Falls Ihr altes Konto den Kriterien der ersten Phase entspricht, sehen Sie, wenn Sie sich bei Ihrer Konsole anmelden, eine Option für ein Upgrade nach CertCentral. Beim Upgrade migrieren wir Ihre Organisationen und validierten Domänen in Ihr CertCentral-Konto. Anschließend können Sie Ihre aktiven, öffentlichen SSL/TLS-Zertifikate importieren.

Weitere Informationen zum Upgrade nach CertCentral und zur Datenmigration finden Sie in unserer Anleitung Upgrade nach CertCentral.

Andere Zertifikattypen

Private SSL/TLS-, Code Signing-, S/MIME- und andere Zertifikattypen können zu diesem Zeitpunkt nicht importiert werden. Private SSL/TLS- und Nicht-SSL/TLS-Zertifikate werden Teil eines separaten Migrationsvorgangs sein.

new

In der DigiCert Services-API fügten wir zwei neue Auftragsinfo-Endpunkte hinzu. Sie können nun die Auftrags-ID, die Seriennummer des Zertifikats oder den Fingerabdruck des Zertifikats verwenden, um die Details eines Zertifikatsauftrags anzuzeigen.

  • GET https://www.digicert.com/services/v2/order/certificate/{{Fingerabdruck}}
  • GET https://www.digicert.com/services/v2/order/certificate/{{serial_number}}

Zurzeit rufen diese neuen Endpunkte nur die Daten des primären Zertifikats ab. Weitere Informationen zur Services-API finden Sie in unserem Entwicklerportal.

new

PQC dockerized Toolkit-Anleitung jetzt verfügbar

Secure Site Pro-Zertifikate haben jetzt Zugriff auf das DigiCert PQC-Toolkit (Post-Quantum-Kryptographie). Wählen Sie eine der folgenden Optionen, um Ihre eigene PQC-Testumgebung zu schaffen:

Unser Toolkit enthält alles, was Sie benötigen, um ein hybrides SSL/TLS-Zertifikat zu erstellen. Das hybride Zertifikat in dem Toolkit verwendet einen PQC-Algorithmus gepaart mit einem ECC-Algorithmus, was Ihnen ermöglicht, zu prüfen, ob das Hosting eines abwärtskompatiblen hybriden Post-Quantum-Zertifikats auf Ihrer Website machbar ist.

Hinweis: Um auf Ihr PQC-Toolkit zuzugreifen, gehen Sie auf die Detailseite der Auftrags-Nr. Ihres Secure Site Pro-Zertifikats. (Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Aufträge. Klicken Sie auf der Seite Aufträge auf den Link der Auftragsnummer für Ihr Secure Site Pro-Zertifikat. Klicken Sie auf der Detailseite des Zertifikatsauftrags auf PQC-Toolkit.

Weitere Informationen über Post-Quantum-Kryptografie und unser PQC Toolkit siehe Post-Quantum-Kryptographie. Hier erfahren Sie mehr darüber, was zu jedem Secure Site Pro-Zertifikat gehört: Pro TLS/SSL-Zertifikate.

new

DigiCert ist stolt darauf, ankündigen zu können, dass wir es für DigiCert-Konten vereinfacht haben, anhand der Retail-API ein Upgrade für unsere neue Certificate Management Platform, DigiCert CertCentral durchzuführen – und zwar kostenfrei!

Damit das Upgrade so nahtlos wie möglich erfolgt, unterlegten wir diese Retail-API-Endpunkte:

Nun können Sie das Upgrade Ihres DigiCert-Kontos ohne Störungen Ihrer API-Integrationen durchführen. Sobald das Upgrade abgeschlossen ist, planen Sie neue Integrationen mit CertCentral.

  • Weitere Informationen zur CertCentral Services-API finden Sie in unserem Entwicklerportal.

Informationen zur DigiCert Retail API finden Sie in der Dokumentation der DigiCert Retail-API.