Legen Sie die Datei verificationtoken.txt auf keiner anderen Domäne oder Unterdomäne ab.

Um die Validierung der Domänenkontrolle für yourdomain.com abzuschließen, platzieren Sie die Datei verificationtoken.txt genau auf der Domain, die Sie validiert haben wollen, die für die wir die URL generieren. Wir werden keine andere Domäne oder Unterdomäne durchsuchen, um unser Zufallstoken zu finden. Wir schauen nur die Domäne an, die sie validiert haben möchten (d. h. die in Ihrem Zertifikatsauftrag angegebene Domäne).

Wenn Sie z. B. [yourdomain].com validiert haben möchten, um ein SSL/TLS-Zertifikat dafür zu beantragen, generieren wir eine URL für diese Domäne – http://[yourdomain.com]/.well-known/pki-validation/verificationtoken.txt. Platzieren Sie die Datei verificationtoken.txt nicht auf [sub].yourdomain.com, ändern Sie nicht die URL und legen Sie sie nicht auf [yourotherdomain].com ab – es wird nicht funktionieren. Wir suchen die Datei verificationtoken.txt nicht auf diesen Domänen, sondern nur auf [yourdomain].com.

yourdomain.com und www.yourdomain.com

Wenn Sie möchten, dass wir www.[yourdomain].com und [yourdomain].com validieren, platzieren Sie die Datei verificationtoken.txt auf [yourdomain] .com. So werden sowohl [yourdomain].com als auch www.[yourdomain].com validiert. Wir werden die Datei verificationtoken.txt nicht auf www.yourdomain.com suchen.

Freier Basisdomänen-SAN

Falls Sie einen freien Basisdomänen-SAN in Ihrem SSL/TLS-Zertifikat empfangen haben, stellen Sie sicher, dass die Datei verificationtoken.txt auf der Basisdomäne platziert ist. Wir müssen die Domäne in dem SSL/TLS-Zertifikatsauftrag validieren.