Verwenden der E-Mail-DCV-Methode

Use the Email DCV method to validate the domains on your DV certificate order

Befolgen Sie diese Anweisungen, um den Status ihres DV-Zertifikatsauftrags zu überprüfen und DCV-E-Mails zu senden.

Wenn Sie bei der Bestellung Ihres DV-Zertifikats „E-Mail“ als DCV-Methode wählen, hat DigiCert die Verifizierungs-E-Mails bereits gesendet. Prüfen Sie vor dem Senden der DCV-E-Mails Ihren Posteingang und Junk-/SPAM-Ordner auf E-Mails mit dem Betreff [Maßnahme erforderlich] Zertifikatsantrag genehmigen für[yourdomain] {Auftrag Nr.}.

Bei der E-Mail-Validierungsmethode senden wir zwei Sätze DCV-E-Mails: WHOIS-basiert und Konstruiert (siehe DCV-Methoden (Domain Control Validation)).

Zum Nachweis der Kontrolle über die Domäne befolgt der E-Mail-Empfänger die Anweisungen in der für die Domäne gesendeten Bestätigungs-E-Mail. Der Bestätigungsprozess besteht darin, den Link in der E-Mail zu verwenden und die Anweisungen auf der Seite zu befolgen.

  1. Klicken Sie in Ihrem CertCentral-Konto im Menü der Seitenleiste auf Zertifikate > Aufträge.

  1. Verwenden Sie auf der Seite „Aufträge“ die Filter und erweiterten Suchfunktionen, um den ausstehenden DV-Zertifikatsauftrag zu finden.

  1. Klicken Sie in der Spalte „Auftrags-Nr.“ des ausstehenden Zertifikatsauftrags auf den Link der Auftragsnummer.

  1. Überprüfen Sie auf der Detailseite der „Auftrags-Nr.“ im Abschnitt Auftragsstatus den Validierungsstatus des Auftrags. (Wartet der Auftrag auf den Abschluss einer Domänenvalidierung?)

  1. Klicken Sie unter „Sie müssen“ auf den Link Kontrolle über Domäne nachweisen.

  1. Führen Sie im Fenster „Nachweis der Kontrolle über die Domäne“ die folgenden Schritte aus, um die DCV-Bestätigungs-E-Mail erneut zu senden:

    1. Wählen Sie in der Dropdownliste DCV-Verifizierungsmethode die Option E-Mail.
    2. Wählen Sie in der Dropdownliste Autorisierungs-E-Mail senden an die E-Mail-Adresse aus, an die Sie die DCV-E-Mail senden möchten.
      Auftrag mit mehreren Domänen:
      1. Klicken Sie im Feld „Domänenvalidierung muss abgeschlossen sein“ auf den Link E-Mail-Empfänger für jede Domäne ändern.
      2. Wählen Sie im Fenster „Nachweis der Kontrolle über die Domäne“ unter „Autorisierungs-E-Mail senden an“ für jede Domäne die E-Mail-Adresse aus, an die Sie die DCV-E-Mail senden möchten.
        Hinweis: Um die DCV-E-Mail an alle E-Mail-Adressen zu senden, die im WHOIS-Eintrag gefunden wurden sowie an die konstruierten E-Mails für die Domäne, wählen Sie keine E-Mail-Adresse für die Domäne aus. Wenn Sie auf E-Mails erneut senden klicken,, senden wir die E-Mails an alle E-Mail-Adressen, die für die Domäne gefunden werden.
      3. Klicken Sie auf Fertig.
    3. Wählen Sie in der Dropdownliste „E-Mail Sprache“ die Sprache für die E-Mail aus.
    4. Beachten Sie im Abschnitt „E-Mail-Details“ den Betreff der gesendeten E-Mail und die Auftragsnummer.
      Wichtig: Die Auftragsnummer im Betreff der E-Mail ist tatsächlich die Zertifikats-ID. Die Zertifikats-ID befindet sich auf der Detailseite der Auftrags-Nr. im Bereich „Auftragsdetails“ neben „DCV-Methode“ und „Beantragt am“.
    5. Klicken Sie auf E-Mail erneut senden.
  1. Zum Auffinden von E-Mails, suchen Sie in Ihrem Posteingang nach:

    1. E-Mails mit dem Betreff [Maßnahme erforderlich] Zertifikatsantrag genehmigen für[yourdomain] {Auftrag Nr.}
    2. E-Mails mit den Domänennamen, die Sie auf dem Auftrag validieren möchten.

Möglicherweise müssen Sie auch Ihren Junk-/Spam-Ordner überprüfen.

  1. Sie können zurückkommen und bei Bedarf die DCV-E-Mails erneut senden.