Hinzufügen und Autorisieren einer Domäne für Zertifikate unter Verwendung der DCV-Methode HTTP-Praxisbeispiel

Nachweis der Kontrolle über Ihre Domäne mit einem HTTP-Praxisbeispiel

Nachweis der Kontrolle über die Domäne in Ihrem Auftrag, indem Sie eine TXT-Datei mit einem Token mit Zufallswert an einem vorher festgelegten Ort auf Ihrer Website hosten. Nachdem die Datei erstellt und auf Ihrer Website platziert wurde, besucht DigiCert die angegebene URL, um das Vorhandensein Ihres eindeutigen Zufallswerts zu bestätigen. Vermeiden Sie Häufige Fehler: DCV-Methode HTTP-Praxisbeispiel.

Bevor Sie beginnen

Bevor Sie eine Domäne für TLS/SSL-Zertifikatsvalidierung vorab validieren können, müssen Sie die Organisation vorab validieren lassen. Zusätzlich müssen Sie, wenn Sie die Domäne für OV-, EV- und/oder Private SSL-Zertifikate nutzen möchten, ihre Organisation für diese Validierungstypen übermitteln.

Schritt 1: Hinzufügen und Aktivieren einer Domäne für TLS/SSL-Zertifikate

  1. Klicken Sie in Ihrem CertCentral-Konto im linken Hauptmenü auf Zertifikate > Domänen.

  1. Klicken Sie auf der Seite Domänen auf Neue Domäne.

  1. Auf der Seite Neue Domäne unter Domänendetails, geben Sie folgende Domänendaten ein:

    • Domain-Name
      Geben Sie den Namen der Domäne ein, die die Zertifikate sichern sollen.
    • Organisation
      Wählen Sie aus der Dropdownliste die Organisation aus, der Sie die Domäne zuweisen möchten.
  1. Unter Diese Domäne überprüfen für, kennzeichnen Sie die Validierungstypen, für die die Domäne validiert werden muss.

    • OV/EV-Domänenvalidierung
      Ermöglicht Ihnen die Bestellung von OV- und EV-SSL/TLS-Zertifikaten für diese Domäne, z. B. Standard-SSL, Secure Site SSL- und Secure Site Pro EV SSL.
    • Private SSL-Domänenvalidierung
      Ermöglicht Ihnen die Bestellung von Private SSL-Zertifikaten für diese Domäne, z. B. Private SSL- und Private Multi-Domain SSL.
  1. Unter DCV-Methode (Domain Control Validation), wählen Sie HTTP-Praxisbeispiel

  1. Klicken Sie anschließend auf Zur Validierung einreichen.

Schritt 2: HTTP Praxisbeispiel verwenden, um die Kontrolle der Domäne nachzuweisen.

  1. Erstellen Sie Ihre TXT-Datei:

    1. Unter Benutzeraktionen, kopieren Sie im Feld Ihr einmaliges Bestätigungstoken das Bestätigungstoken.
      Hinweis: Das eindeutige Bestätigungstoken ist 30 Tage gültig. Sie erstellen ein neues Token, indem Sie auf den Link Neues Token generieren klicken.
    2. Öffnen Sie einen Texteditor (z. B. Notepad), und fügen Sie Ihr eindeutiges Bestätigungstoken ein.
    3. Speichern Sie die TXT-Datei, unter diesem Namen: fileauth.txt.
  1. Erstellen Sie auf Ihrer Website das Verzeichnis .well-known/pki-validation/.

Für Windows-basierte Server muss der .well-known-Ordner über die Befehlszeile (mkdir .well-known) erstellt werden.

  1. Legen Sie die Datei fileauth.txt auf Ihrer Website unter .well-known/pki-validation ab.

    Die URL sollte wie folgt aussehen:

    http://[yourdomain]/.well-known/pki-validation/fileauth.txt.

  1. Bestätigen des HTTP-Tokens

    1. Gehen Sie in Ihrem CertCentral-Konto auf der Seitenleiste auf Zertifikate > Domänen.
    2. Klicken Sie auf der Seite Domänen in der Spalte Domänenname auf den Link für die Domäne.
    3. Klicken Sie unten auf der Seite „Domänendetails“ (z. B. example.com) auf TXT-Token prüfen.