Was Sie über die Migration von Kontodaten wissen müssen

Inzwischen haben Sie eine Einladung erhalten, um von der Symantec-, GeoTrust-, Thawte- oder RapidSSL-Konsole zu Ihrem neuen DigiCert® CertCentral-Konto zu wechseln. Wenn Sie Ihre Einladung nicht erhalten haben, sprechen Sie mit Ihrem Kontenbetreuer oder kontaktieren Sie uns.

Wenn Sie Ihr neues Konto aktivieren, migrieren wir automatisch einige Daten von Ihrem bestehenden Konto. Einige Daten müssen Sie jedoch selbst migrieren oder manuell hinzufügen.

Wie funktioniert die Datenmigration?

Wenn wir Daten aus Ihrem bestehenden Konto migrieren, entfernen wir sie nicht Sie aus Ihrem Konto. Vielmehr kopieren wir die Informationen aus Ihrem bestehenden Konto und fügen sie zu Ihrem neuen CertCentral-Konto hinzu. Mit anderen Worten: Die Datenmigration übernimmt Daten aus Ihrem alten Konto und synchronisiert sie mit Ihrem CertCentral-Konto.

Datenmigration funktioniert nur in eine Richtung: vom alten Konto nach CertCentral. Wir migrieren keine Daten von Ihrem CertCentral-Konto in Ihrem alten Konto.

Beispiel: Wenn Sie zu Ihrem alten Konto eine neue Organisation hinzufügen, synchronisieren wir diese Information mit Ihrem CertCentral-Konto. Sobald die Organisation validiert ist, migrieren wir die Organisation automatisch zu Ihrem CertCentral-Konto.Wenn Sie eine neue Organisation zu Ihrem CertCentral-Konto hinzufügen, synchronisieren wir dies nicht mit Ihrem alten Konto, und wir migrieren niemals die validierte Organisation zu Ihrem alten Konto.

Was kann jetzt migriert werden?

Validierte Organisationen

In Vorbereitung auf Ihr Upgrade auf CertCentral haben wir Ihre validierten Organisationen von Ihrer aktuellen Konsole in Ihr CertCentral-Konto automatisch migriert. Wenn Sie eine neue validierte Organisation zu Ihrem alten Konto hinzufügen, aktualisieren wir diese Organisation außerdem automatisch in Ihrem CertCentral-Konto.

Validierte EV- und OV-Domänen

Domänen mit Organisationsvalidierung (OV) und mit erweiterter Validierung (EV) werden migriert, wenn Sie Ihr CertCentral-Konto aktivieren.

Weitere Informationen finden Sie unter Was Sie über die Migration von Domänen und Zertifikaten wissen müssen.

Öffentliche TLS/SSL-Zertifikate

Zertifikate werden nicht automatisch zu Ihrem neuen CertCentral-Konto migriert. Sie importieren Ihre Zertifikate, nachdem Sie Ihr neues Konto aktiviert und sich dort angemeldet haben. Alle gültigen TLS/SSL- und Code Signing-Zertifikate können importiert werden.

Wie importiere ich meine Zertifikate?

Ausstehende Zertifikate können nicht importiert werden. Wenn jedoch ein Zertifikatsantrag genehmigt und in Ihrem Legacy-Konto ausgestellt wurde, gehen Sie zu CertCentral, um es zu importieren.

Abgelaufene, widerrufene und deaktivierte Zertifikate können nicht importiert werden.

CWS-Discovery-Daten

Frühere CWS Discovery-Scanergebnisse werden nicht nach CertCentral Discovery übertragen. Sie können jedoch vorhandene Sensoren so ausrichten, dass sie mit CertCentral Discovery kommunizieren. Sie können auch die Sensor- und Scaneinstellungen von CWS Discovery nach CertCentral Discovery übertragen.

CertCentral Discovery kann jedoch Ihr Netzwerk sofort nach der Sensor- und Scanübertragung erneut scannen! Führen Sie dann Einmalscans durch oder warten Sie auf geplante Scans, um neue Zertifikatserkennungsdaten nach CertCentral Discovery zu bringen.

Siehe Wie übertrage ich CWS Discovery nach CertCentral Discovery?

Andere Zertifikate

Einige private TLS/SSL-, S/MIME- und andere Zertifikattypen können zu diesem Zeitpunkt nicht migriert werden. Sprechen Sie mit Ihrem Kundenbetreuer oder kontaktieren Sie uns, um Ihre anderen gültigen Zertifikate in Ihr neues CertCentral-Konto zu übertragen.

Kontokontakte

Kontokontakte, wie Administratoren, Abonnenten und andere Benutzer, werden nicht auf Ihr neues CertCentral-Konto übertragen. Sie müssen sie selbst manuell zu Ihrem Konto hinzufügen.

Siehe Benutzer verwalten.